30 kleine Musiker haben bestanden

Ein erstes Etappenziel ist erreicht: Gleich 30 Kinder der Bläserklasse des Musikvereins Thurnau bestanden die Prüfung für das Juniorabzeichen der Nordbayerischen Bläserjugend.

Bei diesem Test wurde den Nachwuchsmusikern bereits einiges abverlangt: Im theoretischen Teil mussten sie ihr Wissen über Notennamen, Vorzeichen, Pausen- und Notenwerte, Taktarten und Tonleitern beweisen. Dazu gehörte auch im Bereich der Gehörbildung das Bestimmen von Rhythmen und Tonhöhen.
Im praktischen Teil waren das Spielen von Tonleitern und der Vortrag von zwei Musikstücken gefordert.

Leicht nervös aber trotzdem erstaunlich routiniert zeigten alle jungen Musiker, was sie in den vergangenen zwei Jahren in der Bläserklasse unter der Leitung von Heimo Bierwirth gelernt haben. Dabei konnten sogar 19 Prüflinge das Prädikat „ausgezeichneter Erfolg“ erringen. Die Überreichung des Juniorabzeichens mit Urkunde nahm Vorsitzender Walter Hofmann vor. Mit dem Juniorabzeichen haben die Kinder die Bläserklasse erfolgreich beendet. Sie haben nun die Möglichkeit, im Jugendorchester weiter zu musizieren.

Die Volksschule Thurnau bietet zusammen mit dem Musikverein Thurnau im kommenden Schuljahr wieder eine Bläserklasse für die zukünftigen dritten Klassen an. Weitere Informationen gibt es bei Vorsitzendem Walter Hofmann unter der Telefonnummer 09228/5609. (» Kontaktformular)

Bayerische Rundschau v. 24.8.2010