Dirigent zufrieden, Jugendarbeit erfolgreich

Der Dirigent ist zufrieden, die Jugendarbeit trägt Früchte, und trotz der Beitragserhöhung ist die Mitgliederzahl gegenüber dem Vorjahr um 6,38 Prozent gestiegen. Es ist alles im Lot beim Musikverein Thurnau, wie bei der Hauptversammlung deutlich wurde.

103 Aktive

Wie Vorsitzender Walter Hofmann berichtete, zählt der Musikverein 333 Mitglieder, von denen 103 aktiv sind. Derzeit gibt es ein Hauptorchester, ein Jugendorchester und zwei Bläserklassen, zudem wird musikalische Früherziehung und Blockflötenunterricht angeboten. Das Saxophon-Ensemble probt wieder, die Turmbläser sind bei kirchlichen und weltlichen Anlässen in der  Marktgemeinde erfolgreich aufgetreten. Die „Gerchles-Druppn“ erfreute bei Kirchweihen sowie bei Heimat- und Trachtenvereinen die Besucher.
Hofmann freute sich, dass der Dirigentenwechsel von den Aktiven gut angenommen wurde. Mit Heimo Bierwirth stehe den Orchestern ein engagierter Mann zur Verfügung. Die angestrebte Verbesserung der „Probenmoral“ sei eingetreten.

Viel Freude mit Bläserklassen

Heimo Bierwirth sagte, er fühle sich nach seinem ersten „Arbeitsjahr“ in Thurnau sehr wohl. Es hätten zahlreiche gelungene Auftritte stattgefunden, vor allem der beim Bierfest sei „sehr gut“ gewesen. Die Jugendarbeit trage Früchte, so dass acht Nachwuchsmusiker ins Hauptorchester überwechseln könnten. Viel Freude bereite ihm die Arbeit in den beiden Bläserklassen.

Frühlingskonzert vorbereitet

In denWintermonaten habe sich das Hauptorchester auf ein Frühlingskonzert unter dem Motto: „Aus Böhmen kommt die Musik“ vorbereitet.
Nach dem Bericht von Kristin Männche, der Vorsitzenden des Jugendorchesters, und der Kassenbilanz von Timo Schneider würdigte Bürgermeister Dietmar Hofmann die Leistungen des Musikvereins, der der „beste Vorreiter der Partnerschaft mit Positano“ gewesen sei.
Die Ehrungen nahm stellvertretender Kreisvorsitzender Herrmann Weiß im Auftrag des Nordbayerischen Musikbundes vor. So erhielt Peter Heinl für 30 Jahre Musikertätigkeit die goldene Ehrennadel mit Urkunde. Timo Schneider wurde für 20 Jahre ausgezeichnet, zehn Jahre aktiv sind Katharina Gernet, Kristin Männche, Silvana Zeitler und Gerhard List. Für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Elisabeth Ramming, Jutta Bürger , Susanne Stübinger, Manfred Wagner und Siegfried Schneider geehrt.
Bis auf eine Ausnahme wurden bei den Wahlen alle Vorstandsmitglieder bestätigt. Timo Schneider gab sein Amt als Kassier ab, Nachfolger wurde Egbert Mönch. Vorsitzender bleibt Walter Hofmann, Stellvertreterin Iris Müller, Schriftführerin Franziska Hoffmann und Notenwartin Birgit Hofmann.
Beisitzer sind Daniela Gernet, Jürgen Männche, Peter Heinl und Gerhard List, Kassenprüfer Katrin Männche und Jennifer Ebert.

Bayerische Rundschau v. 19.3.2010

Die Mitglieder des Musikvereins Thurnau, die bei der Hauptversammlung ausgezeichnet wurden, zusammen mit stellvertretendem NBMB-Kreisvorsitzenden Herrmann Weiß, Bürgermeister Dietmar Hofmann und VorsitzendemWalter Hofmann.