Sparkasse beglückt Thurnauer Vereine

Bayer. Rundschau v. 2.1.200910.250 Euro hat die Sparkasse Kulmbach-Kronach für die Vereinsarbeit in der Marktgemeinde Thurnau gespendet.
Geschäftsstellenleiter Günter Präg betonte, dass dieses Geld alljährlich ein wichtiger Baustein ist, umdie vielfältigen Aufgaben des Ehrenamts zu unterstützen. Rückblickend wies Präg auch auf einige Aktivitäten im Jahr 2008 hin, die von dem Geldinstitut gefördert worden waren. Unter anderem erwähnte er das Schulprojekt „klar-text“, das Schützenfest, den Schülerbesuch aus Positano sowie die Jubiläen der Kindergärten Limmersdorf und Hutschdorf. Bürgermeister Dietmar Hofmann („Eine großartige Geschichte mit einer wahnsinnigen Summe“) bat um Verständnis, dass nicht jeder Verein alljährlich berücksichtigt werden kann. Heuer seien speziell die Vereine zum Zuge gekommen, die Jugendarbeit betreiben, im nächsten Jahr sollen andere Kulturträger bedacht werden.

Das Ehrenamt würdigen

Direktor Michael Kaim stellte fest, dass der Sparkasse als Partner in der Region viel daran liegt, das Ehrenamt zu würdigen, denn die vielen Helfer bräuchten diese Unterstützung. Im Namen der Vereine dankte Volker Seitter der Bank und der Gemeinde für die wohltuende Unterstützung der Arbeit.
Folgende Vereine und Institutionen in der Marktgemeinde wurden mit Spenden bedacht: Königlich Privilegierte Schützengesellschaft, Musikverein, TSV, Tennisclub „Weiß Blau“, Freundeskreis Positano, Naturfreunde Thurnau, SV Hutschdorf, Kultur in Thurnau, Kleintierzuchtverein Thurnau und Umgebung, Wasserwacht, Obstund Gartenbauverein, Jugendfeuerwehr Lanzenreuth, Kindergarten Thurnau (Krippe, Hort) sowie die AWO-Kindergärten Hutschdorf und Thurnau.

Beitrag aus der Bayer. Rundschau v. 2.1.2009