Aus der Bayerischen Rundschau vom 07.03.2016